Das neue iOS 8

 

Apple präsentierte auf der WWDC 2014 das neue Betriebssystem iOS 8.

Seit dem 14.09.2014 ist es für alle Apple Geräte ab iPhone 4s und neuer zum DOwnload verfügbar. Doch was bringt uns das neue Update? 

1. Interaktive Mitteilungen

Dank dieser Funktion müssen Apps nun nicht mehr verlassen werden damit man auf Nachrichten wie SMS oder iMessage zu antworten. Mit einem einfach wischen lassen sich die Push-Mitteilungen nach unten ziehen und beantworten. Selbst das Löschen der Mails ist vereinfacht worden. Diese lassen sich selbst vom Sperrbildschirm aus entfernen.

2. QuickType

Damit auch das Schreiben schneller von der Hand geht, hat Apple diese Verbesserung der Tastatur vorgenommen. Sie ist eine Funktion die den Schreibfluss vereinfachen soll, indem sie aus dem Kontext heraus Vorschläge macht, welche Worte als nächstes im Text kommen könnten. QuickType schlägt beliebte Phrasen vor sodass ganze Sätze mit nur wenigen Fingertipps geschrieben werden können.

3. Health

Hier kann man alle Aktivitäten von anderen genutzen Fitness-Apps mit entsprechender Einbidung zusammenfassen. Diese App überwacht zum Beispiel den Blutdruck und sollte dieser nicht in Ordnung sein, kann Health sogar den Arzt kontaktieren. Jedoch wird für die Überprüfung Zubehör benötigt da das iPhone nicht über spezielle Sensoren verfügt.

4. Family-Sharing

Familienmitglieder können die iTunes-, iBooks- oder App Store-Einkäufe der Angehörigen einsehen und herunterladen. Bis zu sechs Mitglieder können Fotostreams und Kalendereinträge automatisch teilen, ohne das Passwort zu kennen. Sie nutzen einfach ihre eigene Apple ID.

5. Kamera und Fotos

Es gibt neue Einstellungs- und Bearbeitungsmöglichkeiten. Mit der Kamera kann man nun Fokus und Belichtung separat einstellen und der Selbstauslöser hilft bei Gruppenbildern. In der Foto-App lassen sich nun auch Licht, Kontrast und Tiefe einstellen und die Größe genau bestimmen.

6. iCloud

Auf Wunsch speichert Apple Fotos in der iCloud in der Originalgröße und behölt eine optimierte Mobilversion auf dem Endgerät. Praktisch bei wenig Speicherplatz!
iCloud Drive ist Apples Dropbox. Mit ihr können Dokumente auf verschiedenen Geräten gespeichert, verändert und abgerufen werden. Größter Clue: Sogar Windows PCs können damit arbeiten!

7. HomeKit

Mit dieser Plattform führt Apple die Technik vieler eHome-Anbieter in einem Interface zusammen. Bei entsprechnder Ausrüstung kann Zuhause z.B. das Licht und die Türen per iPhone reguliert und kontrolliert werden. Praktisch: Dies funktioniert auch per Sprachbefehl über Siri.

8. iMessage

Auch der eigene Messenger-Dienst geht nicht leer aus. Man kann nun den Standort mitteilen, Video- und Sprachnachrichten sowie Bilder verschicken.

9. Hey Siri!

Ja! Endlich kann man Siri auch ohne langes drücken auf den Homebutton aktivieren! Funktioniert leider nur bei Anschluss ans Stromnetz. Durch die Einbindung von Shazam kann uns die virutelle Assistentin nun auch Musik suchen. "Wie heißt das Lied?" und schon leitet sie uns mit einem Link in den iTunes Store.

9. Batterienutzung

Durch eine kleine Übersicht unter den allgemeinen Benutzereinstellungen kann man sich nun auch den Batterieverbrauch pro App für den Zeitraum seit der letzten vollständigen Ladung anzeigen lassen. So lassen sich die Energiesünder noch leichter enttarnen!

 

Alles in allem ist das neue Update ein Gewinn! Viele neue, praktische Features die die Benutzung freundlicher und attraktiver machen. Es wirkt intelligenter und durchdachter als der Vorgänger. 


Teilen

Kommentare

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu diesem Beitrag oder den Fotos.



Neuer Kommentar

Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Sicherheitscode:
auf facebook | Redaktion/Verlag | Kontakt | Mediadaten | Datenschutz